Feuerwehr Raitenhaslach

 

„Mach Dein Kind stolz. Komm zur Freiwilligen Feuerwehr!“

 

 

Unter dem Motto "Mach Dein Kind stolz. Komm zur Freiwilligen Feuerwehr!" starteten die Feuerwehren des Landkreises Altötting in die diesjährige Aktionswoche. Vergangenen Mittwoch stellte die Kreisbrandinspektion unter Federführung von Kreisbrandrat Werner Huber und Kreisjugendwart Rupert Maier die Kampagne zahlreichen Medienvertretern am Burghauser Bürgerplatz vor. Vom 20. bis 28. September finden in vielen Feuerwehren der Region Übungen und Veranstaltungen statt, zu denen Interessierte herzlich eingeladen sind.

 

Die Aktionswoche stellt die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren in den Mittelpunkt und soll den Bürgerinnen und Bürgern aufzeigen, was die ehrenamtlichen Feuerwehrfrauen und -männer in ihrer Freizeit leisten. "Im Landkreis Altötting sorgen derzeit 38 Freiwillige Feuerwehren und fünf Werkfeuerwehren mit rund 2.500 aktiven Feuerwehrdienstleistenden für die Sicherheit der Bürger. Sie leisten rund um die Uhr rund 1.600 Einsätze im Jahr", erklärte Kreisbrandrat Werner Huber.

 

 

Der direkte Aufruf "Mach Dein Kind stolz. Komm zur Freiwilligen Feuerwehr!" ist auch das Motto der Kampagne zur Mitgliedergewinnung 2014/15 des Landesfeuerwehrverbandes Bayern (LFV Bayern). Die bayerischen Feuerwehren werben damit gezielt um Frauen und Männer, die mitten im Leben stehen, örtlich gebunden und Eltern sind. Wer Interesse an der Feuerwehr hat, kann auch als Quereinsteiger Mitglied der örtlichen Feuerwehr werden. "Wichtig ist, dass man im Herzen Feuer und Flamme für das Ehrenamt ist. Feuerwehr bedeutet nämlich auch einen Teil der Freizeit für ein sinnvolles Hobby einzusetzen", so Kreisbrandrat Huber. Jeder aktive Feuerwehrangehörige hat im Dienst die Möglichkeit, Neues zu lernen, Brände zu bekämpfen, technische Hilfe zu leisten und Naturkatastrophen entgegenzutreten. Die ehrenamtliche Tätigkeit in einer Freiwilligen Feuerwehr ermöglicht es aber nicht nur "helfen zu können", sondern auch die durch Kameradschaft geprägte Gemeinschaft der Feuerwehr zu erleben. Bei vielen Aktionen ist die ganze Familie herzlich eingeladen. So bietet die Freiwillige Feuerwehr einen Ort für Groß und Klein.

 

Egal ob Mann oder Frau, egal ob Jung oder Alt, egal ob man schon mal bei der Feuerwehr war oder Quereinsteiger ist - Jeder ist bei den Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Altötting herzlich willkommen!
Passend zum Motto präsentierte Kreisbrandrat Werner Huber auch einige stolze Kinder, in deren Familien dieser Aufruf bereits gelebt wird. Kreisbrandmeister Franz Haringer hat mit seinen Kindern Thomas und Christoph mittlerweile für Nachwuchs bei der Feuerwehr gesorgt und macht selbst bis heute seinen Vater, Ehrenkreisbrandinspektor Franz Haringer sen., stolz. Auch die Generationen der Familie Luttenberger mit Vater Rupert und Sohn Simon (beide FF Burghausen) zeigten sich aufgrund eigener stolzer Erfahrungen vom Erfolg dieser Kampagne überzeugt.

 

Der LFV Bayern unterstützt mit der bayernweiten Kampagne zur Mitgliederwerbung bereits seit 2011 die Feuerwehren im Freistaat Bayern bei der Suche nach neuen Kameradinnen und Kameraden. Die Kampagnen werden dabei maßgeblich durch das Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr finanziert.

msz/KFV Aö

 

www.mach-dein-kind-stolz.de
www.kjfw-aoe.de

Montag, 23. Oktober 2017

Designed by LernVid.com